Körper und Seele - lassen los

von Jana Fischer (Kommentare: 0)

Auch das ist Kunst, ist Gottes Gabe, aus ein paar sonnenhellen Tagen, sich soviel Licht ins Herz zu tragen, dass wenn der Sommer längst verweht, das Leuchten immer noch besteht.

- Goethe -

Der Herbst ist bei uns angekommen. Nach einem wunderbaren Sommer zieht sich nun die Natur zurück, lässt los. Die Blätter fallen von den Bäumen, die Farben verblassen, die Tiere ziehen sich zurück. Es wird stiller um uns herum.

Wir Menschen sollten uns als Teil der Natur sehen und uns dem natürlichen Jahreskreis anpassen.

Es ist Zeit die Ernte einzufahren. Unsere Erfahrungen vom Frühjahr und Sommer gut zu integrieren. Es ist auch ein günstiger Zeitpunkt negative Dinge loszulassen. Denn Sie wissen ja unser Denken bestimmt unser Handeln, aus unseren Handlungen werden Gewohnheiten und unsere Gewohnheiten formen unseren Charakter.

Quälende Gedanken, überlebte Muster, unangenehme Gefühle, pathologische Beziehungen einfach loslassen und liebevoll sich selbst und der Gegenwart zuwenden ohne auf den Egotripp zu geraten. Wie mache ich das?

In dem ich achtsam bin. Achtsamkeit als präventives oder therapeutisches Element ist längst im Stressmanagement, der Burnoutprophylaxe und der Psychotherapie angekommen. Es ist eine Haltung.

„Achtsamkeit ist eine möglichst bewusste, absichtslose, nicht wertende, in der Gegenwart zentrierte Haltung, in der alle Gedanken, Gefühle, Körperempfindungen, die im Aufmerksamkeitsfeld (Gewahrsein) aufsteigen, anerkannt und akzeptiert werden, wie sie sind.“ Dr. Horn Fortbildungsskript

Lebenspraktisch heißt das, der Focus der Aufmerksamkeit des Achtsamkeitspraktizierenden liegt auf dem Körper, dem Atem, den Gedanken und Gefühlen, ohne diese zu bewerten. Dadurch gewinnt der Übende Distanz zu äußeren Druck und inneren Ansprüchen.

Die nachweislichen gesundheitlichen Vorteile des Praktizierenden sind: verbesserte Aufmerksamkeits- und Konzentrationsfähigkeit (auch bei ADHS), verbesserte Stresstoleranz und Entspannungsfähigkeit, erholsamerer Schlaf, bessere Gedächtnisleistung, gesteigerte Leistungsfähigkeit des Immunsystems, vertiefte Beziehungs- und Empathiefähigkeit.

Wenn Sie in das Thema Achtsamkeit einsteigen möchte, empfehle ich Ihnen meinen Workshop am 24.10.15 

Zurück