Urlaubszeit

von Jana Fischer

Urlaubszeit

Geht es Ihnen auch so? Man versucht jemanden anzurufen und wird auf 14 Tage später vertröstet. Man möchte Termine vereinbaren und die bekommt man erst Ende September. Anders bei e-Mails. Die Rückantwort geht innerhalb von Sekunden ein mit einem Vermerk, dass der Angeschriebene erst wieder ab …. zu erreichen ist. Aufträge werden nicht bearbeitet, Lieferungen brauchen ungewöhnlich lange und Anrufbeantworter berichten von Handwerkerferien usw.

Es ist Urlaubszeit und irgendwie ist auch Urlaubsstimmung!

Auch der Ablauf in meiner Praxis ist gerade irgendwie anders. Meine Kurse laufen aus oder Kurse, die eigentlich rund um das Jahr laufen und für die man sich wöchentlich hier in meinen Login-Bereich anmeldet, fallen auch mal mangels Teilnehmern besonders an ganz heißen Tagen aus.

Im therapeutischen Bereich werde ich gerade verstärkt um Überbrückungstermine gebeten.

Was mich aber ganz besonders freut, ist die Tatsache, dass Firmen, Praxen und Kanzleien die Sommerflaute für ihre Mitarbeiter nutzen. Ich werde zu Coachings oder Impulsvorträgen zu Themen wie Stressmanagement, Burn-out-Prophylaxe und Entschleunigung mit oder ohne Analyse der konkreten Situation vor Ort oder einfach zu Entspannungs- oder Yogastunden im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsfürsorge angefragt.

Das ist eine schöne Entwicklung.

Ich selbst befinde mich gerade in der Planungsphase meiner Kurse und Workshops für die Herbst- und Wintersaison. Diese werde ich demnächst hier und mit einem Newsletter bekanntgeben.

Sollten Sie gerade selbst im Urlaub sein oder bald gehen, dann wünsche ich Ihnen eine wunderschöne Urlaubszeit. Erholen Sie sich gut, tun Sie etwas für sich selbst, lassen Sie sich inspirieren und tanken Sie Kraft und Sonne. Genießen Sie das Abenteuer ebenso wie Momente der Stille und vorallem kommen Sie gesund wieder.

Übrigens kommt es auch vor, dass Menschen eine Art Angst vor dem Urlaub entwickeln. Sie fürchten sich regelrecht vor der Zeit, die nicht von ihrem Terminkalender getaktet ist und die es selbst sinnvoll zu füllen gilt. Wenn Sie sich jetzt angesprochen fühlen, vereinbaren Sie noch rechtzeitig einen Coachingtermin bei mir.

Und dann beschäftigt einige von uns immer wieder das Phänomen, in den ersten Urlaubstagen krank das Bett hüten zu müssen. Damit beschäftigt sich auch ein noch relativ junger Wissenschaftszweig, die Psychoneuroimmunologie mit ganz erstaunlichen Erkenntnissen. Wenn man diese Erkenntnisse nach der Ursache dieses Phänomens auf einer Nenner bringen muss, dann ist es einfach ausgedrückt Stress!!! Darüber referiere ich auch u.a. auf meinen Vorträgen und Stressmanagement-Workshops.

Zurück