Haben Sie Fragen? +49 7741 8070 780

Morgen beginnt sie wieder, die Fastenzeit. Bis Ostern werden wir Körper und Seele reinigen. Ich werde dies hier unter yogischen Gesichtspunkten die nächsten Wochen begleiten.

Lt. der ayurvedischen Gesundheitslehre sammelt sich im menschlichen Organismus sogenanntes Ama an. Ama sind Giftstoffe, die aus ungesunder Nahrung aber auch ungesunden Gedanken und Verhaltensweisen entstehen.

Ama beeinflusst den Körper negativ, bedroht den inneren Frieden, trübt den Blick und die Sinne und schlägt einem aufs Gemüt.

Mit regelmäßiger Yogapraxis tun wir schon sehr viel für unseren Körper und unsere Seele. Wir folgen dem 8-gliedrigen Pfad des Patanjali (Klick). Mit den asanas (Körperübungen) halten wir unseren Körper geschmeidig. Mit pranayama (Atemlenkung) wenden wir schon gezielte Reinigungstechnik für Körper und Geist an. Mit Mudras (Gesten) versuchen wir Energie zu lenken. Nada (Klang z.B. durch Mantra-Gesang) reinigt ebenfalls Körper und Geist. Mit Bandhas (Engergieverschlüssen) lenken wir Energie gezielt und mit Kriyas wenden wir verschiedene Reinigungstechniken an.

In der Fastenzeit legen wir allerdings den Focus noch gezielter auf Reinigung durch Loslassen alter ungesunder Gewohnheiten und etablieren reinigende Gewohnheiten. Wir wollen unsere Nadis (Energiekanäle, Meridiane) reinigen und von Widerständen befreien, damit unser Prana (Lebensenergie) frei fließen kann.

Dazu werde ich in den kommende Wochen gezielter eingehen.

Bis zum nächsten Blogbeitrag beschränke ich mich erst einmal auf pflanzliche Ernährung und trinke viel Wasser und Tee. Ich versuche meinen Kaffeekonsum einzuschränken. Gänzlicher Verzicht würde mir wohl in vielerlei Hinsicht nicht gut tun. Und so bitte ich die geschätzte Leserschaft dieses Blogges in sich zu gehen und zu überlegen, worauf können Sie ein Zeit lang verzichten, was können Sie einschränken und welche gesundheitsfördernden, reinigenden und klärenden Maßnahmen können Sie stattdessen (für eine gewisse Zeit) etablieren, damit Ihre Energie wieder frei fließen kann.

Zurück

Copyright 2023 Jana Fischer. All Rights Reserved.